Corealdirect

Die COREALCREDIT Bank AG bietet attraktive Tages- und Festgeldprodukte für Privatkunden. Die deutsche Spezialbank ist zudem in den Bereichen der gewerblichen Immobilienfinanzierung tätig. Für Kunden aus dem In- und Ausland werden spezielle Finanzierungslösungen erarbeitet und angeboten. Derzeit hat die Bank ca. 180 Mitarbeiter und ist, neben dem Hauptquartier in Frankfurt am Main, noch an weiteren fünf Standorten in Deutschland tätig:

COREADIRECT Tagesgeld Angebot im Überblick

coreal-direct-tagesgeld

  • Zinssatz: 1,00 %
  • vierteljährliche Zinszahlung
  • Einlagensicherung bis zu 258,16 Mio. Euro
  • keine Mindesteinlage

Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München und Stuttgart. Service wird bei der COREALDIRECT groß geschrieben, bei Marketingaktionen hält sich die Bank eher zurück. Ein Grund, warum das Finanzinstitut in Deutschland noch nicht besonders bekannt ist, ein weiterer Grund dafür liegt darin, dass die Bank erst seit kurzem das Geschäft mit Privatkunden erschließt.

Die COREALCREDIT Bank AG

Die Bank wurde im Jahr 1968 als Allgemeine Hypothekenbank Rheinboden AG, auch AHBR genannt, gegründet. Das Vorgängerinstitut, auf dem die COREALCREDIT Bank AG aufbaut, die Rheinisch Westfälische Boden Credit-Bank, wurde sogar bereits im Jahr 1894 gegründet.

Das Firmenprofil der Bank ist abwechslungsreich: 2001 fusionierten die beiden traditionsreichen Hypothekenbanken, die Rheinboden AG und die Allgemeine Hypothekenbanken AG – und die COREALCREDIT Bank AG entstand.

2006 startete das neue Geschäftsmodell unter dem Namen COREALCREDIT Bank AG. Die vergangenen fünf Jahre sind durchaus von Erfolg gekrönt: Maßgebliches Refinanzierungsinstrument der Bank bleibt der Hypothekenpfandbrief, doch auch die Akquise von Kundeneinlagen wird immer wichtiger. Mit einer Kernkapitalquote von etwa 17 % steht die Bank auf einem soliden Fundament.

Umfangreiche Dienstleistungen aus dem Finanzbereich
Das Kreditinstitut war bisher vor allem unter Immobilienfirmen bekannt: Die Bank bietet Dienstleistungen aus dem Finanzbereich für Bestandsobjekte, Entwicklungsobjekte und Immobilienportfolios an. Dabei werden alle marktgängigen Objekte, wie zum Beispiel Handelsimmobilien oder Büros finanziert. Im Schnitt liegen die Finanzierungsvolumen zwischen 10 und 50 Millionen Euro.

Aber auch Privatkunden können inzwischen die Dienste der COREALCREDIT Bank in Anspruch nehmen: Besonders erfolgreich ist die Online Tagesgeld- und Festgeldanlage des Kredithauses.

Sparprodukte von COREALDIRECT
Derzeit bietet die COREALCREDIT Bank AG Festgeldanlagen mit Laufzeiten von einem, zwei, drei, vier und fünf Jahren Laufzeit. Auch Festgeldkonten mit einem, drei und sechs Monaten Laufzeit werden angeboten.

Die Zinsgutschrift erfolgt jeweils nach Ablauf von 12 Monaten oder am Festgeldende, die minimale Anlagesumme liegt hier bei 5.000 Euro. 2012 lag die Bilanzsumme des renommierten Institutes, das sich vorrangig um die Immobilienfinanzierung kümmert, bei 8,2 Mio. Euro und erwirtschaftet nach Steuern ein Ergebnis von 4,7 Mio.

Das COREALCREDIT Tagesgeld Angebot

Privatpersonen über 18 Jahren und mit einer Meldeadresse in Deutschland können bei der COREALCREDIT Bank ein Tagesgeldkonto eröffnen. Eine eigene E-Mail-Adresse sowie ein Girokonto bei einer anderen Bank als Referenzkonto werden zudem für die Kontoeröffnung benötigt. Diese erfolgt ganz einfach online und ist, wie auch die Kontoführung des COREALCREDIT Tagesgeldes, natürlich kostenlos.

Die Verzinsung des Tagesgeldes ist wie üblich variabel. Neu- und Bestandskunden erhalten dieselben Zinssätze. Aktuell, also am 1.7.2013, liegen die Tagesgeldzinsen bei 1,00 % p.a. Die Zinsen werden vierteljährlich ausbezahlt, somit kommt auch der Zinseszinseffekt zum Tragen und die tatsächliche Verzinsung liegt über dem angegebenen Prozentsatz.

Keine Mindesteinlage – Quartalsweise Zinsausschüttung

Die Mindesteinlagesumme liegt derzeit bei null Euro, auch einen maximalen Anlagebetrag gibt es nicht. Die Zinserträge des Tages- und Festgeldes unterliegen in ganz Deutschland der Kapitalertragssteuer bzw. der Abgeltungssteuer.

Voraussetzung für die Eröffnung eines Tagesgeldkontos bei der COREALDIRECT ist zum einen der Status als natürliche Person, zum anderen ein Mindestalter von 18 Jahren. Zudem sind eine Meldeadresse und ein Referenzkonto in Deutschland nötig. Für die Kontoeröffnung und -führung sollten zudem eine E-Mail-Adresse und ein Internetzugang vorhanden sein.

Rundum sicher: Einlagensicherung von 258,16 Mio. Euro
Wie üblich ist das Tagesgeld jederzeit verfügbar, Einzahlungen und Überweisungen können stets online oder per Telefon durchgeführt werden. Beim COREALDIRECT Tagesgeldkonto gibt es keine Mindestanlage und keine Höchstanlagesumme.

Das Tagesgeldkonto der COREALCREDIT ist rundum sicher:

Die COREALCREDIT BANK AG ist Teil des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. und zudem der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH angeschlossen.

Das bedeutet, dass Anleger durch die gesetzliche Einlagensicherung bis zu einem maximalen Betrag von 100.000 Euro abgesichert sind. Höhere Anlagen werden durch die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken abgesichert – die Sicherungsgrenze liegt hierbei bei 258,16 Mio. Euro.

Das COREALDIRECT Tagesgeldkonto auf einen Blick

  • Zinsen: 1,00 % p.a. (Stand Sommer 2013)
  • vierteljährliche Zinszahlung
  • keine Mindesteinlage
  • keine Höchsteinlage
  • Einlagensicherung bis zu 258,16 Mio. Euro
  • Tagesgeld täglich verfügbar
  • praktisches und sicheres Online-Banking

Einlagensicherung

  • gesetzliche Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro pro Kunde
  • zusätzliche Absicherung durch die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V.: bis zu 258,16 Mio. Euro pro Kunde

Testsiege

  • Da die Bank erst kürzlich Tages- und Festgeldkonten anbietet, sind noch keine Testsiege vorhanden.

Vorteile im Überblick

  • vierteljährliche Zinszahlung (Zinseszinseffekt)
  • hohe Einlagensicherung bis zu 258,16 Mio. Euro
  • einfaches und sicheres Online-Banking
  • tägliche Verfügbarkeit.